Down-Syndrom

  Links

In unserer Praxis behandeln und therapieren wir ein
breites Spektrum an logopädischen Störungsbildern. Aufgrund vielfältiger Qualifikationen und Fortbildungen sowie unserer Berufserfahrung in unterschiedlichen Bereichen haben wir auf einige Therapiefelder ein besonderes Augenmerk gerichtet.

Behandlung von Kindern und Jugendlichen
mit Down-Syndrom

Kinder mit Down-Syndrom durchlaufen in den meisten Fällen eine erschwerte Sprachentwicklung. Dabei ist der Sprechbeginn häufig stark verzögert, der Wortschatzaufbau erfolgt sehr verlangsamt, grammatische Strukturen werden nur mühsam erlernt und oftmals treten im Bereich der Artikulation starke Probleme auf. Bei vielen Kindern ist somit der Beginn der Sprachtherapie sehr zeitig notwendig.

Kinder mit Down-Syndrom verfügen über gute visuelle Fähigkeiten. Diese Stärke wird bei dem Konzept des »Frühen Lesens« genutzt. Die Kinder lernen schon ab 3–4 Jahren den Umgang mit Schriftsprache. Sie können gleiche Wortbilder zuordnen und lesen. Mit dieser Methode wird der Wortschatzaufbau unterstützt.

Zum Aufbau des Wortschatzes und der grammatischen Strukturen kommt die Gebärdenunterstützte Kommunikation (GuK) zur Anwendung. Diese visuelle Hilfe kann Satzstrukturen enorm unterstützen.

Insgesamt erfolgt die Therapie mit viel Struktur, die für die Kinder immer wieder erkennbar ist und auch immer wieder von ihnen eingefordert wird. Durch langjährige Zusammenarbeit mit vielen Kindern mit Down-Syndrom und ihren Familien fließen vielfältige Erfahrungen in die Therapie mit ein.

www.downsyndrom-halle.de